Arbeitskreis Historisches Geretsried
Arbeitskreis Historisches Geretsried

Fotos vom Güterbahnhof Wolfratshausen Süd

1940/41 Bau des Bahnhofs Wolfratshausen Süd

Blick vom im Bau befindlichen dreiständigen Lokschuppens in Richtung Süden: im Hintergrund die Geltinger Kirche vor dem Alpenpanorama. Rechts die alte Trasse der Isartalbahn von Wolfratshausen nach Bichl; links ein Feldweg, der zur Reichsstraße 11 führt. Zwischen Bahntrasse und Feldweg entsteht der neue Güterbahnhof Wolfratshausen Süd mit 5 zusätzlichen Gleisen. Der dunkle Riegel am Ende des Bahnhofes ist eine Arbeiterbaracke, die nach dem Krieg „Russenbaracke“ hieß, weil beim Bau dieses Bahnhofs russische Zwangsarbeiter eingesetzt waren.
Hinweis: Rechts ist die von Bäumen gesäumte Straße von Wolfratshausen nach Gelting zu erkennen. Das Gebäude am rechten Bildrand könnte der Aussiedlerhof des Bauern Josef Walser sein, der ihn 1939 an dieser Stelle errichtete.

 

Dreiständige Lokhalle mit Wasserturm
1940/41 Dreiständiger Lokschuppen mit Kohlenlagerplatz und Wasserkran
1941 Lokhalle mit Schrankenwärterposten 11 an der Königsdorfer Straße
Schrankenwärterhäuschen am Zubringergleis zum Bahnhof Wolfratshausen Süd
1940/41 Befehlsstellwerk Wolfratshausen Süd
1940/41 Wärterstellwerk Wolfratshausen Süd

Alle Fotos: © Reichsbahndirektion München

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historisches Geretsried