Arbeitskreis Historisches Geretsried
Arbeitskreis Historisches Geretsried

Weg der Geschichte Nord

Ein Lageplan für beide Wege der Geschichte ist im Rathaus (Pforte, Kulturamt), bei Schreibwaren Schröter und im Cafe Waldmann erhältlich.

Interessieren die sich für die Geretsrieder Geschichte? Dann folgen Sie den 31 Stationen des Weges der Geschichte im Norden der Stadt. Er führt in die Vergangenheit des ehemaligen Rüstungswerks der Dynamit Aktiengesellschaft (DAG) ebenso wie in die Entstehungsgeschichte der Gemeinde Geretsried.

Etwa 12 Stationen des Weges informieren über die notdürftige Unterbringung der Flüchtlinge, Heimatvertriebenen und Ausgewiesenen, die Gründung einzelner Unternehmen, die Entstehung von Siedlungen sowie die Entwicklung des Schulwesens und der Kirchengemeinden.

An den 31 Stationen bieten Ihnen Bilder, Pläne und Texte interessante Informationen zum jeweiligen Standort. Als Rundweg angelegt, hat der Weg der Geschichte in Geretsried – Nord eine Länge von knapp 10 Kilometern. Zur Bewältigung der Gesamtstrecke empfiehlt sich das Fahrrad.

Die Stationen 8 und 9 des Weges im Norden sind zugleich die Stationen 25 und 24 des Weges der Geschichte im Süden der Stadt.

Dieser Weg erfasst das Gelände der ehemaligen Deutschen Sprengchemie (DSC) einschließlich des ehemaligen Lagers Stein.

Startpunkt für den Weg der Geschichte im Süden ist eine große Übersichtstafel auf dem Rasenstück zwischen Bushaltestelle und Volksbank vor dem Pflegeheim St. Ursula an der Sudetenstraße.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Historisches Geretsried

Homepage online

Die Inhalte der Homepage werden stetig erweitert.